Gedenkbuch 2013

Erich Zwiebel

Corinna Broeckmann, Aachen

Erich Zwiebel wurde am 13. September 1899 in Stanislau in Galizien, heute Iwano-Frankiwsk in der Ukraine, geboren. Wann er nach Alsdorf zog und ob er verheiratet war, ist uns nicht bekannt.

Er war Tischler und hatte in Alsdorf im Grenzweg 1 ein kleines gemietetes Möbelgeschäft. Das Geschäft gehörte dem NS-Mitglied Droegemeier. Es wurde wie viele andere Geschäfte jüdischer Bürger in Alsdorf in der Reichspogromnacht vom 9. November 1938 gestürmt und zerstört. Offenbar war Droegemeier an der Zerstörung des Möbelgeschäfts beteiligt. So wird berichtet, er habe selbst „mit einer Stange die Schaufenster seines Geschäftshauses zertrümmert." „Die Möbel wurden im Geschäft kurz und klein geschlagen und die Trümmer auf die Straße geworfen."

[...]